#56 FemTech Funding: Durchboxen in einer Männerwelt – mit Déborah Loye, CEO SISTA

Die Tech-Welt ist von Männern geprägt. Das Ergebnis: Das Potenzial vieler Gründerinnen bleibt ungenutzt. Für gleich lange Spiesse setzt sich Déborah Loye von SISTA ein. Sie kämpft gegen Biases in der Welt der Venture Capitalists und verhilft von Frauen gegründete Start-ups zu Funding Capital. Nicht nur die Tech-Welt ist frauenfeindlich, auch die Branche der Venture Capitalists (VCs) und Angel Investors. Gemäss Déborah haben rund die Hälfte der grössten Investment Funds von Venture Capitalists aus Paris unter den Partnern einen Frauenanteil von 0%. Die fehlende Diversity spiegelt sich eins zu eins wider in den unterstützten Unternehmen. «Die Fragen von Venture Capitalists an Frauen sind nicht die gleichen wie an Männer», meint Déborah. «Frauen werden als weniger ambitioniert angesehen und ihnen wird weniger Risikoappetit zugetraut.» Grund dafür ist unter anderem ein Implicit Stereotype Bias. Die zumeist männlichen Investoren haben ein Frauenbild, das sie pauschal auf alle Gründerinnen anwenden. Was das bedeutet und welche Wirkung es hat, erklärt Déborah in dieser Episode. Ausserdem erklärt sie, welche Rollen in diesem Kontext «Counter Factual Thinking» und der «Survirorship Bias» spielen. Hinter dem Venture Capital Investment, respektive der Venture Capital Industry, stehen Limited Partners, meist Pension Funds und Corporates. Sie stellen den VCs das Kapital für die Start-up Investitionen zur Verfügung. Sie wollen in der Regel nach etwa fünf Jahren wieder raus – mit einer fetten Rendite. Dabei ist das Ergebnis alles andere als sicher. Da hilft es, beim Investment auf das vermeintlich sichere Bauchgefühl zu hören - und dabei tritt Mann direkt in die Falle von Implicit Stereotypes. Die fehlende Diversity, und die daraus resultierenden ungleich langen Spiesse, konnte Déborah beweisen in Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group. Gründer erhalten 2,3-mal so viel Geld wie Gründerinnen. Immerhin, die Entwicklung geht in die richtige Richtung: Bis vor einem Jahr waren es noch 2,5-mal so viel. Es bleibt aber noch viel Luft nach oben. Frauen müssen sich in dieser Männerwelt härter durchboxen. Bis in Frankreich Geschlechterparität in Gründerteams erreicht wird, soll es gemäss Studie bis 2055 dauern. Zu lange für Déborah. Sie hat deswegen ein Netzwerk gegründet, das Gründerinnen mit Venture Capital vernetzt, ohne die sexistische «Frage nach dem Kinderwunsch» zu beantworten. Und SISTA organisiert entsprechende Trainings für VCs, damit sie an ihren Biases arbeiten können. Studiert hat Déborah in Freiburg im Üechtland (Schweiz), bevor es sie als Journalistin nach Paris (u.a. bei La Liberté) verschlug. ***** 1:20 SISTA in a nutshell 4:30 Female Struggles when looking for Fund 10:20 Study about (Fe)Male Founders 18:20 How Venture Capitalist (VC) work 24:40 Bias in context of funding 27:20 SISTA activities 36:50 How to embrace „counterfactual thinking“ 43:30 Situation at Swiss Post ***** Viel Spass beim Hören dieser Folge des #InnoPodcast. Folge unserem Kanal. Teile diese Folge in deinem Netzwerk. Du findest uns überall, wo es Podcasts gibt. Schick uns dein Feedback zum Podcast gerne als Kommentar oder via E-Mail an [email protected] Oder besuche uns auf https://espacelab.co/welcome ***** Über den Host Khalil Bawar stellt im InnoPodcast Geschichten der Heldinnen und Helden vor, die auf ihrem spezifischen Sektor Veränderung vorantreiben. Er ist überzeugt, dass diese (Erfolgs-) Geschichten bei der Transformation helfen und die Post, die Schweiz und die Welt miteinander verbinden. Khalil ist nicht nur Host des InnoPodcast, er leitet auch das EspaceLab, das Innovationslabor der Schweizerischen Post.

Om Podcasten

Willkommen beim InnoPodcast. Kein Unternehmen wird ohne Innovation überleben. Wir stellen hier Menschen innerhalb und ausserhalb der Schweizerischen Post vor, die an Innovationen arbeiten und die Veränderung selbst durchleben. *** Ihr findet die Post auch hier: Instagram https://instagram.com/swisspost Facebook https://facebook.com/swisspost Twitter https://twitter.com/postschweiz LinkedIn https://www.linkedin.com/company/swiss-post/ Xing https://www.xing.com/companies/dieschweizerischepost Website https://www.post.ch/ Datenschutz & Rechtliches: https://www.post.ch/de/pages/footer/datenschutz-und-rechtliches